Intraossär Kanülen

Aufgrund der guten Durchblutung der Markhöhle gelangen injizierte Substanzen unmittelbar in den zentralen Kreislauf. 


Bei schwierigen Venenverhältnissen -in Situationen, in denen eine akute vitale Gefährdung für den Patienten besteht- stellt die intraossäre Punktion eine Option zur schnellen und sicheren Applikation von Arzneimitteln dar. 

Internationale Fachgesellschaften wie das European Resuscitation Council (ERC) und American Heart Association (AHA) empfehlen den Einsatz intraossärer Applikation beispielsweise im Rahmen der Reanimation, wenn zwei Punktionsversuche peripherer Venen nicht erfolgreich waren.

Intraossär-Kanüle Cook

Zur manuellen Einbringung in die Markhöhle (geeignet für den Einsatz in der Pädiatrie) 

Modifikation nach Diekmann (mit zwei gegenüberliegenden Seitenlöchern. Diese garantieren die Durchlässigkeit auch dann, wenn die Kanülenspitze an der kontralateralen Knochenwand des Markkanals anliegt).

 

Intraossär-Kanüle Cook Standard     Intraossär-Kanüle Cook Metall

Verfügbar in drei Größen:

18G x 30mm

Mittelteil Kunststoff, Kanüle & Trokar Metall

PZN 2227481

16G x 30mm

Mittelteil Kunststoff, Kanüle & Trokar Metall

PZN 2228316

15,5G x 30mm

Mittelteil Metall, Kanüle & Trokar Metall

PZN 2228718



Bone Injection Gun - Intraossäres Notfallset

Automatisches Applikationssystem zur Einbringung der Intraossär-Kanüle in die Markhöhle. Die Eindringtiefe kann individuell voreingestellt werden. 
Verfügbar in zwei Größen (für die Humanmedizin)

Intraossäres Notfallset     Intraossäres Notfallset 

 

18G

Für Kinder bis zum 12. Lebensjahr | Farbkennzeichnung ROT

PZN 0427632

15G

Für Kinder > 12 Jahre und Erwachsene | Farbkennzeichnung BLAU

PZN 0427626


Nähere Informationen, Anwendungsbeschreibungen und Dokumentationen finden Sie auf der Homepage des Herstellers: www.waismed.com

 

Alle aufgeführten Intaossär-Kanülen sind für Kassenärzte unter o.g. PZN als Sprechstundenbedarf (Infusionszubehör für Notfälle) verordnungsfähig.